Tel. 0234 962 90 390

Datenrettung CD

CD - Rettung und Datenwiederherstellung

Die CD, bzw. Compact Disc unterscheidet sich rein äußerlich kaum von einer DVD.

CD - compact disk - rohling

Die Compact Disc (kurz: CD, englisch für Kompakte, kleine Scheibe), ist ein scheibenförmiges Speichermedium und ein optischer Massenspeicher, der Anfang der 80er zur digitalen Speicherung von Musik seitens der Hersteller Philips und Sony eingeführt wurde (Audio-CD) und inzwischen weitgehend die Schallplatte abgelöst hat.

Zwischenzeitlich wurde das Format dahingehend erweitert, das nicht nur Musik gespeichert werden kann. In Form der CD-R (Compact Disk - Recordable) werden seitdem auch Computerdaten auf einem "Nur-Lese-Speicher" gespeichert.

Rein technisch sind auf einer spiralförmig nach außenlaufenden Spur Bereiche, die Lichtwellen reflektieren bzw. absorbieren so angebracht, dass sie von einem Laser von der Unterseite her abgetastet werden können. Besagte Spur liegt somit auf der Oberseite der Compact Disc und ist dünn mit einer Metallbeschichtung zur Reflextion bedampft. Zum Schutz der empfindlichen Schicht, ist diese meist lackiert.

Vergrößerte CD unter dem Elektronenmikroskop

Grundsätzlich beträgt die Standardgeschwindigkeit einer Musik-CD in etwa 160.000 Bytes pro Sekunde. Da die Information immer mit gleicher Geschwindigkeit, linear entlang der Spur, gelesen wird, verändert sich die Umdrehungsgeschwindigkeit von außen nach innen zunehmend. Die üblichen Audio-Compact Discs fassen netto nicht mehr als 683 MB, was einer Spielzeit von 74 Minuten entspricht. Jedoch sind am Markt auch CD-Recordables mit 80 Min. bzw. 700 MB Kapazität erhältlich.

Die einzelnen Schichten einer CD

Die einzelnen Ebenen einer Compact Disc im Detail


A: Eine Ebene aus Polycarbonat enthält die eigentlichen Daten

B: Eine reflektierende Beschichtung wirft das Licht des Lasers zurück

C: Eine Lackschicht soll die Daten auf der Disc vor Oxidation schützen

D: Bedruckung der Compact Disc mit Artwork oder ensprechendem Namen

Unterschiedliche "Nur lesen" Formate von Compact Discs und deren Ausprägungen:


Audio CD, Super Audio, Midi, CD-Rom, Video (VCD), Super Video, Photo, CD-i, -i Ready, Enhanced Music Compact Disc (CD+), Vinyl Disc

Unterschiedliche beschreibbare Formate und Ausprägungen:


Recordable CD-R, ReWritable CD-RW

Die typischen Ursachen und Defekte die zu einer Nicht-Lesbarkeit einer Compact Disc führen können:


  • Kratzer auf der Oberfläche der Compact-Disc
  • Probleme beim Abschluß des Schreibvorganges (Finalisierung) oder während des Schreibzugriffs

Kosten der Analyse zur Rettung nicht mehr lesbarer Compact Discs

Standard-Service
(6 Arbeitstage)²
Express-Service
(3 Arbeitstage)²
59,- EUR* 95,- EUR*
Bestellung Bestellung

*Alle Preisangaben verstehen sich in Euro inkl. Mwst. Bei Beauftragung der Datenrettung entfallen die Analysebebühren.

Nach Erhalt unseres Analyseberichts (welcher wie ein Kostenvoranschlag anzusehen ist) und dem Erhalt der Dateiliste, können Sie entscheiden, ob Sie die Datenwiedherstellung beauftragen möchten.

Die Wiederherstellungskosten richten sich nach dem zu erwartenen Arbeitsaufwand. Diese liegen im günstigsten Fall bei ca. 100,- Euro inkl. Mwst. bis zu max. 250,- Euro inkl. Mwst. Bei Beauftragung der Datenrekonstruktion entfällt die Analysegebühr.