Raid - Reparatur und Datenwiederherstellung

Raid Datenrettung nach Ausfall von kritischen Daten auf NAS und Server Systemen. Reparatur und Rettung von Dateisystem und virtuellen Maschinen
Datenrettung und Reparatur defekter Raid / NAS Systeme

Raid und NAS - Server Datenrettung

Raid Systeme und Datenwiederherstellung

Buffalo Terastation zur Raid / NAS Reparatur

Da Ausfälle bei Raid Systemen (Festplatten Verbund) und somit auch die Notwendigkeit der Rettung, bzw. Wiederherstellung von Daten in letzter Zeit unproportional zum Gesamtaufkommen in unserem Hause zugenommen haben, möchten wir allen Hilfesuchenden in diesem Bereich einige Informationen aus Sicht der Datenwiederherstellung zur Verfügung stellen. Zwar zäumen wir hierbei das Pferd etwas von hinten auf, so finden sich zuerst die Informationen, die Sie als Benutzer im Falle eines Datenverlusts von Ihrem Storage System oder Server primär interessieren dürften und erst dann kommen einige allgemeine Erklärungen und Definitionen.

Rettung nachfolgender RAID - Level:

Grundsätzlich retten wir alle gängigen und weniger verbreiteten Konfiguration. Zu den gängigsten Konfigurationen zählen hierbei:

  • Raid 10 / 1+0
  • Raid 50 / 5+0


Unser Raid System ist ausgefallen. Was sollen wir machen?

Rettung und Wiederherstellung ausgefallener Server und NAS Systeme
Die Technik, die hinter einem Festplattenverbund, wie einem RAID steht, ist immer nur so gut, wie der Anwender der diese konfiguriert und managed. Der große Vorteil liegt ja bekanntlich in der Redundanz, die eine Ausfallsicherheit darstellt. Hierfür werden Daten gespiegelt, Paritäten berechnet und Checksummen erzeugt. Bei Konfigurationen wie RAID 5 oder 6 können Sie nun im laufenden Betrieb eine ausgefallene Festplatte ersetzen und im Hintergrund die verlorenen Daten auf diese Platte wieder "zurück"-erzeugen.

Sollte ein Administrator nur durch Befehl oder "Handauflegen", nicht jedoch durch fachliche Qualifikation zu seiner Aufgabe gelangt sein, bestehen oftmals schon Schwierigkeiten bei der Auswahl der geeigneten Ersatzplatte oder der neuen Zielplatte für die Berechnung der Parität. Um den Datenrettern die Arbeit zu erleichtern und Ihnen als Kunden unnötige Kosten zu ersparen, sollte in so einem Fall immer erst Rücksprache mit unseren Data Recovery Spezialisten gehalten werden. Die Spezialisten der Datenambulanz erreichen Sie rund um die Uhr unter:


RAID System - Rettung und Wiederherstellung nach Ausfall von Server oder NAS

Hotline: 0234 9 23 30 96

In jedem Fall müssen wir, nach der kostenlosen Abholung Ihres Systems, den Festplattenverbund eingehend analysieren, um Ihnen gegenüber eine qualifizierte Aussage zum Schadensbild und zur Wiederherstellungswahrscheinlichkeit treffen zu können. Nach der Eingangsanalyse, deren exakte Preise Sie hier erfahren, geben wir Ihnen auch einen verbindlichen Preis bekannt, zu dem wir die Daten wiederherstellen können, wenn Sie dies wünschen. (Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass die Wiederherstellung und Rekonstruktion verlorener Daten individuell nach Aufwand berechnet wird und nur bei sehr kleinen Konfigurationen zu Festpreisen möglich ist!).

RAID Datenrettung benötigt Zeit

Je nach Größe des Raid Systems dauert jedoch sowohl die Analyse als auch die Datenrekonstruktion eine bestimmte Zeit, die sich an physikalischen Kapazitäten ausrichtet. Da wir nie auf Originalfestplatten arbeiten, erzeugen wir stets Kopien jeder einzelnen Festlatte die Bestandteil des Arrays . Die Erstellung kann jedoch bei Größen von mehr als einem Terabyte pro HDD schnell mal 1-2 Arbeitstage als Minimum in Anspruch nehmen, weshalb wir ab 5 Festplatten oder ab 500 GB die Analysegebühr nur individuell veranschlagen können. Da wir nun auch bereits das erste RAID 7 auf dem Labortisch liegen hatten und erfolgreich wiederhergestellt haben, können wir jedoch behaupten, dass wir mit allen gängigen Konfigurationen Erfahrung und auch nachweisbare Erfolge bei der Reparatur und Rekonstruktion ausgefallener Server erzielt haben. Wenden Sie sich im Ernstfall immer gerne an uns! Die Spezialisten der Datenambulanz können Ihnen mit Sicherheit weiterhelfen! Fragen Sie auch gerne nach SQL - oder der Datenrekonstruktion nach einem Server-Ausfall, sowie Datenwiederherstellung für Raid 0 bis 10.

RAID Systeme - Erklärungen und Definition

RAID-Systeme dienen der Organisation von zweien oder einer höheren Anzahl physikalischer Festplatten eines Computers, zusammengefasst zu einem logischen Laufwerk, welches eine höhere Speicherkapazität und/oder einen höheren Durchsatz an Daten erlaubt als eine einzelne physikalische Festplatte. Im herkömmlichen Gebrauch eines Computers zielen die verwendeten Techniken und Anwendungen darauf ab Redundanzen (doppeltes Datenaufkommen) zu vermeiden. Im Falle von RAID-Systemen werden redundante Informationen absichtlich erzeugt, damit im Falle eines Ausfall einzelner Datenträger der Plattenverbund als ganzes seine Funktionalität behält und somit weiterbetrieben werden kann.

Der Ursprung der Bezeichnung R.A.I.D ( Redundant Array of Inexpensive Disks) wurde and der Berkeley University in Karlifornien zum ersten Mal verwendet (frei übersetzt: Redundanter Verbund kostengünstiger Festplatten). Hierbei wurde die Möglichkeit untersucht, kostengünstige Festplatten innerhalb eines Verbund als logisches Laufwerk betreiben zu können, verbunden mit der Zielsetzung, die Kosten für eine große und zum damaligen Zeitpunkt sehr teure Festplatte einzusparen. Dem gestiegenen Ausfallrisiko im Plattenverbund sollte durch die Speicherung redundanter Daten vorgebeugt werden, die einzelnen möglichen Anordnungen wurde als sodann als RAID-Level debattiert.

In der Folge, entwicklte sich das Konzept zunehmend in Richtung Einsatz in Serveranwendungen zur Speicherung wichtiger und geschäftskritischer Daten, welche den erhöhten Datendurchsatz und die Ausfallsicherheit nutzen, Opfer hierbei wurde jedoch der Aspekt der Kostenersparnis da dieser hierbei aufgegeben wurde. Die Möglichkeit, innerhalb eines derartigen System einzelne Festplatten im laufenden Betrieb zu wechseln, entspricht die heute gebräuchliche Übersetzung: Redundant Array of Independent Disks (Redundante Anordnung unabhängiger Festplatten).

Zum Betrieb eines solchen Systems werden minimum zwei Festplatten vorausgesetzt. Die Festplatten werden gemeinsam betrieben und bilden somit einen Verbund.
Die Vorteile von RAID-Systemen:
  • Höhere Ausfallsicherheit (Redundanz)
  • Höhere Datentransferraten (Performance)
  • Möglichkeit des Aufbau großer logischer Laufwerke
  • Möglichkeit des Austausch von Festplatten, verbunden mit einer Steigerung der Speicherkapazität während des Systemsbetriebs
  • Niedrigere Betriebskosten durch Einsatz mehrerer preiswerter Festplatten
  • Schnelle Erhöhung der Leistungsfähigkeit des Gesamtsystems
Was sind die häufigsten Ausfallursachen solcher Systeme ?

Der Ausfall eines solchen Systems kann verschiedene Hintergründe haben. Sehr häufig bearbeitet die Datenambulanz Platten-Verbundsysteme, bei denen nach einem Überspannungsschaden mehr als 1 HDD ausgefallen ist. Auch ein Ausfall eines Controllers kann sich dafür verantwortlich zeichnen, dass ein Labor zur Rekonstruktion der Daten herangezogen werden muss. Weitere Gründe sind häufig menschlicher Natur, z.B. dann wenn eine Festplatte innerhalb des Systems als ausgefallen gekennzeichnet wurde, es hierbei jedoch versäumt wurde diese ausgefallene Platte zeitnah zu ersetzen. Fällt in einem solchen Szenario eine weitere Festplatte aus, sei es komplett oder nur durch einzelne defekte Sektoren, dann ist eine Funktionalität des Gesamtsystems nicht mehr gegeben. Die Folge hiervon sind da falsche Entscheidungen beim Versuch die Betriebsfähigkeit des Systems wiederherzustellen, z.B. durch einen Rebuild des Systems und einem plötzlichen Abbruch desselbigen. Die häufigsten Ausfall-Szenarien in der Übersicht:

  • Ausfall des Controllers
  • Überspannungsschäden
  • Austausch der falschen Festplatte im laufenden Betrieb
  • Kein Austausch einer als defekt gekennzeichneten HDD im Plattenverbund
  • Versehentlich gelöschte Konfigurationen, Dateien / Ordner oder komplette Partitionen
  • Abgebrochener Rebuild
Über die Spezifizierung und Benennung sog. RAID-LEVEL wird die Art des Zusammenwirkens, bzw. des jeweiligen Verbundstypus spezifiziert. Zu den heutzutage üblichen Leveln zählen RAID 0, 1 und 5.
Aus Sicht des Benutzers oder eines Anwendungsprogramms unterscheidet sich ein logisches Laufwerk eines Arrays nicht von einer einzelnen Festplatte, denn es vertritt einzig und allein die Möglichkeit einen vordefinierten Speicherplatz physikalisch zu adressieren.
Wenn Sie noch Fragen zur Rettung in Bezug auf Reparatur bei einem Defekt Ihres Servers oder NAS Systems haben, wenden Sie sich einfach direkt an unsere Hotline. s.o.

Kurzübersicht

Das Wichtigste zu unseren Services in der Kurzübersicht:

Analyse & Preisübersicht:

Kostenlose Analysen im 6-Tage Standard Service für Einzel-Festplatten:

Datenrettung Aktionen

Übersicht zu den Analysepreisen der Datenrettung

Special - Datenrettung für Privatkunden

 

Anmeldung des Datenrettungsfalles:

PDF - Anmeldeformular

Online - Datenrettung anmelden

RAID - Daten retten

Raid- und NAS-Daten retten

Raid- und NAS Systeme beherbergen zumeist wichtige und kritische Daten. Im Falle eines Ausfalls oder eines Datenverlustes empfehlen wir grundsätzlich den Gang zum Spezialisten. Kunden die Ihre Daten im DIY-Verfahren wiederherstellen wollen, sollten nachfolgende Punkte beachten:

  • Prüfung was für den Raid Ausfall / Defekt verantwortlich ist.
  • Feststellung ob es sich um einen logischen oder physikalischen Defekt des RAID-Verbundes handelt
  • Daten nie an dem ausgefallenem RAID- oder NAS direkt wiederherzustellen
  • Erstellen Sie vorher eine sektorbasierende Kopie aller Platten des Verbundes

KUERT Listviewer

Kundenservice bis auf Ihren Bildschirm. Die Datenambulanz von KUERT verfügt über eine eigene Softwareentwicklung und stellt Ihnen die Vorschau der geretteten Daten in einer eigens für diesen Zweck programmierten Softwarelösung "Listviewer" zur Verfügung.

Browsen Sie durch Ihre Verzeichnisstruktur wie Sie es vom Windows Explorer her gewohnt sind. Quälend unübersichtliche Text-Dateilisten gibt es bei KUERT nicht. 

KUERT Datenrettung Listviewer / Dateiliste

Festpreise RAID0 / NAS Datenrettung