Auszüge aus unserem Fotoarchiv:

Der ausgebaute Head einer Festplatte - Die Lese-Schreibeinheit

Eine aus einer Festplatte ausgebaute Schreib-/ Leseeinheit, der sog. Head der Festplatte. Es ist gut erkennbar, dass die Leseköpfe stark beschädigt sind und die Kopfaufhängung stark in Mitleidenschaft gezogen worden ist.

Geöffnete Festplatte mit schweren Beschädigungen der Disk-Oberfläche

Der innere Ring dieser Festplatte ist quasi dass, was von der eigenlichen Magnet-Oberfläche der Festplatte noch übriggeblieben ist. Der Rest der Magnetbeschichung vom mittleren bishin zum äußeren Rand ist regelrecht abgeschliffen worden.

Rauchpartikel liegen im Innern der Festplatte

Nach einem Brandschaden sieht das Innenleben einer Festplatte zumeist so aus. Es finden sich viele Rückstände von Rauch- und Rußpartikeln im Laufwerksinnern der Festplatte. Einer erfolgreichen Rettung, muß dies nicht zwingend im Wege stehen.

Eine 2.5 TB Western Digital Festplatte mit Oberflächen-Beschädigung

Ein 2.5 TB Western Digital Festplatte mit Oberflächen-Beschädigung. Gut zu erkennen an der kreisrunden dunklen Riefe, welche die Schreib-Leseeinheit hinterlassen hat, nachdem sie mit der rotierenden Oberfläche in Kontakt gekommen ist.

Eine 2 TB WD20EARS Festplatte - Gut erkennbar - Köpfe in Parkposition

Im Vordergrund sieht man die Schreib-Leseeinheit der Festplatte in Parkposition. Wie Festplatten Ihre Köpfe parken ist sowohl Hersteller, als auch Modellabhängig. Bei einigen Modellen parken die Köpfe mitunter auch direkt über den Magnetscheiben.

Seagate und Hitachi 2.5" Festplatten

Jeweils eine Seagate und eine Hitachi Festplatte. Bei beiden Modellen handelt es sich um Notebook-Festplatten im 2.5" Format. Welche Festplatten Modelle besonders häufig ausfallen ? Eine objektive Antwort auf diese Fragestellung ist eigentlich unmöglich. Alle Platten können ausfallen.